Pfalztheater Kaiserslautern

Mit Schauspiel, Oper, Operette, Ballett, Musical, Konzerten und zahlreichen Kinderprogrammen bietet das Pfalztheater seinem Publikum alle Gattungen der musikalischen und darstellenden Kunst. Der Großteil der knapp 400 Repertoirevorstellungen findet auf den beiden Bühnen imTheatergebäude in Kaiserslautern statt. Vom 1. bis zum 7. März lädt das Pfalztheater zu den neu ins Leben gerufenen Theatertagen Rheinland-Pfalz ein.

Zum ersten Mal werden in diesem Jahr, mit Unterstützung des Landes, vier Mehrspartentheater in Rheinland-Pfalz, das Theater Koblenz, das Staatstheater Mainz, das Theater Trier und das Pfalztheater Kaiserslautern, jeweils zwei Produktionen aus ihrem Repertoire präsentieren. Dabei sollen prinzipiell alle Sparten, also Schauspiel, Musiktheater und Tanz, vertreten sein.

In dieser Bündelung entsteht ein starkes Bild des künstlerischen Potenzials und der kreativen Vielfalt der Theaterlandschaft Rheinland-Pfalz. Fortan sollen die Theatertage jedes Jahr im Frühjahr an wechselnden Standorten stattfinden - so sind die nächsten Theatertage 2021 am Theater Koblenz geplant. Neben den Aufführungen wird ein Rahmenprogramm aus Diskussionsrunden, Workshops und Konzerten fester Bestandteil des Festivals sein - ganz ausdrücklich sollen die Theatertage zu einem Austausch mit dem Publikum und der Theaterschaffenden untereinander einladen.

Mit den neu initiierten rheinland-pfälzischen Theatertagen wird sich in Zukunft auch der Else Lasker-Schüler-Preis, alle zwei Jahre ausgelobt vom Pfalztheater im Auftrag der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur, verbinden. Die Verleihung des Dramatikerpreises für ein Lebenswerk wie auch der gestaffelten Stückepreise für junge AutorInnen wird künftig im Rahmen der Theatertage und damit vor einem großen öffentlichen Forum von Theaterschaffenden und Presse stattfinden.

Den Else Lasker-Schüler-Dramatikerpreis wie auch die Stückepreise 2020 wird die Ministerpräsidentin des Landes, Malu Dreyer, bei der feierlichen Eröffnung der Theatertage am 1. März 2020 im Großen Haus des Pfalztheaters übergeben.

Quelle und weitere Informationen: https://www.pfalztheater.de/
und im Kulturland: http://kulturland.rlp.de