Minister Wolf verabschiedet Steffens und Kaufmann – GMD Karl-Heinz Steffens erhält Peter Cornelius-Plakette

Generationenwechsel an der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz: Mit dem Abschlusskonzert des Musikfestes Speyer am 01. Juli verabschiedete Kulturminister Prof. Dr. Konrad Wolf die langjährigen Protagonisten des Ludwigshafener Orchesters.

Der künstlerische Leiter, Generalmusikdirektor Karl-Heinz Steffens, und der Intendant, Prof. Michael Kaufmann, wenden sich ab der kommenden Spielzeit neuen Aufgaben zu.

„Bei beiden möchte ich mich herzlich für die geleistete Arbeit in der Staatsphilharmonie bedanken. Unter der künstlerischen Leitung von Karl-Heinz Steffens und unter der Intendanz von Prof. Michael Kaufmann konnte für das Orchester in den zurückliegen-den Jahren ein hohes Ansehen über die Grenzen des Landes hinaus erlangt werden. Es gilt als renommiertes und profiliertes Sinfonieorchester mit großem Potential. Dies ist auch dem hohen Arbeitseinsatz und der großen Leidenschaft der Beiden für die Musik und ihr Orchester zu verdanken“, hebt Kulturminister Wolf hervor.

Karl-Heinz Steffens übernahm im August 2009 als künstlerischer Leiter die Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz. Besondere Akzepte konnte er mit der Reihe „Bruckner in den Domen“, dem Metropol-Sommermusikfest „MODERN TIMES“ und der Etablierung des Musikfestes Speyer setzen. Aufgrund der besonderen hervorragenden Verdienste um die Konzertmusik in Rheinland-Pfalz überreichte Kulturminister Wolf im Anschluss an das Speyerer Konzert Karl-Heinz Steffens die Peter Cornelius-Plakette, die höchste Auszeichnung des Landes Rheinland-Pfalz in der Sparte Musik.

 „Karl-Heinz Steffens hat Herausragendes an der Deutschen Staatsphilharmonie geleistet. Schnell formte er das Orchester zu einem homogenen Klangkörper, steigerte die Leistungsfähigkeit und führte die Musikerinnen und Musiker zu künstlerischen Hochleistungen. Diese Erfolge wurden auch durch zahlreiche Preise wie den ECHO Klassik prämiert. Steffens hat mit seinem künstlerischen Wirken Rheinland-Pfalz als Klassik-Land profiliert. Seine Ehrung mit der Peter Cornelius-Plakette ist daher nur folgerichtig“, betont Wolf.

Prof. Michael Kaufmann übernahm im Dezember 2012 die Intendanz der Deutschen Staatsphilharmonie in Ludwigshafen. Gemeinsam stellten Steffens und Kaufmann hervorragende Konzertprogramme auf. In der Spielzeit 2016/17 wurde das Duo mit der Auszeichnung „Bestes Konzertprogramm der Saison“ des Deutschen Musikunternehmerverbandes ausgezeichnet.

„Mein Dank gilt Michael Kaufmann für sein Herzblut und sein Engagement, dass er in den vergangenen Jahren für das Orchester und die Musik aufgebracht hat. Auch wenn nicht alle Pläne umgesetzt werden konnten, hat die Philharmonie unter seiner Ägide eine sehr gute Entwicklung genommen“, ergänzt der Kulturminister.

Die Intendanz der Deutschen Staatsphilharmonie übernimmt ab September Beat Fehlmann. Aktuell läuft das Verfahren, eine neue Besetzung für die künstlerische Leitung zu finden.