Frankfurter Hof Mainz

Internationale und einheimische Stars haben den Frankfurter Hof über das Rhein-Main-Gebiet hinaus zu einem Begriff gemacht. Das Kulturprogramm lebt von einem Genremix aus nationalen, internationalen und lokalen Künstlern sowie multikulturellen Angeboten, Klassik, Theater, Ausstellungen und Popkultur.

Auch 2019 erwartet die Besucher der Veranstaltungsreihe "Summer in the City" wieder ein Crossover zahlreicher Top-Acts von Old School bis Weltmusik. Am 30. Juni findet in diesem Rahmen die Opernnacht traditionell vor der eindrucksvollen Kulisse des Mainzer Doms statt.

Summer in the City 2019

Das musikalische Headquarter der Veranstaltungsreige ist die Zitadelle auf dem atmosphärischen Grün-Plateau über der Stadt. Summer in The City 2019 ist auch diesmal wieder ein Roundabout der Genres, eine musikalisch-multikulturelle Reise um den Globus. Die ganze Welt ist einmal mehr zu Gast in Mainz.

Die Klinke in die Hand geben sich u. a. die Rock-Reggae-Ska-affinen The Hooters aus Pennsylvania, Ex-Genesis-Gitarrero Steve Hackett, Schlagerbarde Dieter Thomas Kuhn, der irische Pop-Rock-Singer-Songwriter Rea Garvey und die relaunchten "Kult"-Australier von Midnight Oil.

Es kommen auch die bluesig-rockige Beth Hart, das britische Pop-Duo Tears for Fears, die folky Sängerin und Komponistin Loreena McKennitt aus Kanada; die Progressive-Metal-Crew Dream Theater aus den Staaten, die heimatlichen Global Players Herbert Pixner Projekt und die groovige Folk-Pop-Gruppe Beirut.

Stammgast bei Summer in the City ist „His Bobness“ und Nobelpreisträger Bob Dylan, die „Out-of-the-box-Story“ „erzählt“ der britische Singer-Songwriter-Shooting-Star George Ezra. Neben dem irischen Singer-Songwriter Dermot Kennedy einer der  Newcomer 2019.

Quelle und weitere Informationen unter:
https://www.frankfurter-hof-mainz.de

und im Kulturland:
http://kulturland.rlp.de