Festung Ehrenbreitstein © Christina_Schreiner_RLP_Tourismus_GmbH

© Christina_Schreiner_RLP_Tourismus_GmbH

© Christina_Schreiner_RLP_Tourismus_GmbH (Festung Ehrenbreitstein)

Ofen- und Puppenmuseum Neef

Nackte Füße hat diese kleine Puppe und friert doch nicht. Sie trägt ein kirschrotes, hell gemustertes Kleid, das ihr bis zum Knie reicht. Die beige Schürze ist im gleichen Stoff des Kleides fast an dessen Unterkante abgesteckt. Von mittelblondem, kurzem Haar umspielt, hat diese Puppe ein hübsches Gesicht: Pausbacken, tief liegende, schwarze Augen, Augenbrauen und auch Zähne dürfen nicht fehlen. In den Händen hält sie einen kleinen Bären, der ein blaues Kleid trägt, fast so, als wäre sie selbst ein Kind, das noch mit Puppen spielt. Hübsch anzusehen ist diese Puppe aus Holz, deren Glieder bewegt werden können. Sie gehört zu den älteren Stücken im Haus, denn hier werden Objekte von 1870 bis 1960 gesammelt. Dazu gehören ebenso Schildkrötpuppen wie eine Käthe-Kruse-Schaufensterpuppe. Die Spielwaren stammen aus dem Hunsrück und der Eifel sowie von der Mosel. Daneben sind in dem bereits 120 Jahre alten Haus, in dem noch die Originalfenster eingebaut sind, Haushaltsgegenstände, zahlreiche Löffelbretter, Mausefallen, römische Funde und Öfen zu sehen. Aus dem 18. Jahrhundert stammt der älteste Ofen, und auch das gesamte Haus wird mit einem einzigen Ofen beheizt. Sehr interessant sind auch die Emailarbeiten des Küppersbusch-Ofens, der um 1900 mit Jugendstilverzierungen entstand. Diesen Füllregulierofen hat der Besitzer des Hauses in Eigenarbeit restauriert und verkauft auch doppelte Exemplare gerne weiter. Die präsentierten Öfen stammen aus ganz Deutschland. Daneben können im Haus Puppen und anderes Spielzeug käuflich erworben werden. Da der Besitzer im Museumsgebäude lebt, ist bei Fragen immer ein Ansprechpartner anwesend. (Text und Bild: Marion Koch)

Publikationen

Museumsführer, Kurt Bergen, 1 Euro

Adresse
Neugartenstraße 6
56858 Neef

Tel.: 06542-22154
Kategorie
Museen / Bildende Kunst
Institutionsform
Privat
Einrichtungsart
Museum
Führungen
Bei Bedarf
Eintrittspreise
Erwachsene 2,50 Euro, Kinder 1 Euro, Gruppen ab 15 Personen 2 Euro (pro Person)
Öffnungszeiten
Öffnungszeiten: November - Mai nach Vereinbarung, Juni - Oktober täglich 10 -15 Uhr
Hinweise für Behinderte
Nicht behindertengerecht


zurück
Nach oben