© pixabay

© pixabay

© pixabay

Trierer Beat Rock & Blues Festival

Jazz / Blues / Soul

Trier, Mosel / Saar
17.08.2018, 17:00 Uhr bis 18.08.2018

Zweitägiges Oldie-Festival im Brunnenhof mit regionalen Bühnen-Urgesteinen

Die Akteure spenden die Gewinne aus den Eintrittseinnahmen für caritative Zwecke. Ein Teil wird dem Hospizhaus Trier e.V., der andere dem Förderverein krebskranker Kinder e.V. zugeführt.

Das Line-Up besteht aus folgenden Bands:

The Rats: Bereits 1964 im seinerzeit illegal besetzten Exzellenzhaus gegründet, zählen die Rats um das heute noch aktive original Bandmitglied Jerry Sachs-Richter am Bass wohl zu den dienstältesten Rockbands der Region. Die alten Haudegen überzeugen immer wieder Fans und Zuhörer mit ihrer Spielfreude, die sich schon nach kurzer Zeit auf das Publikum überträgt. So wird jedes Konzert zu einer Party! Hier wird Blues- und Classic-Rock vom Feinsten abgeliefert.

The Rustlers: Die seit 1966 bestehende Trierer Rock 'n Roll Band The Rustlers spielt den Beat Ihrer Jugend so authentisch als wären die Swinging Sixties erst jetzt am Start. It's Showtime! wenn die Band um Frontmann Gary Ashley (UK) die Smash-Hits der Rolling Stones, Kinks und anderer Helden des British Beat wie The Who zum Besten gibt. Satisfaction guaranteed.

The Fireworkers: Die Feuerwehrmänner um Schlagzeuger Herbert Kohr bezeichnen sich selbst bescheiden als „Oldie-Truppe“ und haben es sich – getreu dem Motto „alte Lieder, alte Instrumente, alte Männer“ – zur Aufgabe gemacht, mit einer Mischung aus Rock’n’Roll, Beat, Blues, Evergreens und ihrem besonderen Markenzeichen, dem einzigartigen vierstimmigen Gesang, die Hüften des Publikums in Schwung zu bringen. Den vier gestandenen Musikern geht es demnach nicht ums Feuer löschen, sondern – im Gegenteil – ums Feuer legen: jeder Song ihres breiten Repertoires soll zünden und das Publikum in Bewegung bringen.
Lily Remy & Bluesaorsch: Lily Remy hat den Blues nach Trier gebracht – so lautet ein geflügeltes Wort. Seit sie 13 Jahre alt ist, steht sie mit ihrer rauchigen Stimme auf der Bühne und ist weit über die Grenzen hinaus, in Luxemburg, Belgien, Frankreich und in ganz Deutschland aufgetreten. Nach der Trennung von Ihrer Begleitband tritt sie nun zum ersten Mal gemeinsam mit der legendären Trierer Rhythm & Blues-Truppe Bluesaorsch auf.

The Hat Boys: Das Quintett frönt mit großer Leidenschaft der Rock-Musik der 50er und 60er Jahre, mit der die meisten der Bandglieder aufgewachsen ist. Sie schrecken jedoch nicht vor sporadischen Ausflügen in spätere Dekaden zurück. Viel Liebe zur Musik, die mit großem Engagement und lässiger Spontaneität vorgetragen wird: das ist nun schon seit Jahrzehnten das Rezept der Hat Boys.

Unplugged Gang: Bei dieser Formation geht es ohne großen technischen Aufwand, ohne große Verstärker und Lautsprecher – einfach „unplugged“ – vor allem um Minimalismus und das Wesentliche. Das Akustik-Trio um den ehemaligen REMINDERS-Keyboarder und Sänger Erich Fahl spielt überwiegend Raritäten und Kleinode der Sixties und Seventies. Festlegen lassen sich die drei Herren auf keine spezielle Musikrichtung, sie spielen einfach was ihnen gefällt und sind immer für eine musikalische Überraschung gut.

Pezi Nels Band: Pezi Nels präsentiert die verschiedenen Facetten von Blues-Rock, Soul und Funk-Rock. Sie begeistert mit ihrer vielseitigen und ausdrucksvollen Stimme, die den Songs eine frische und individuelle Note verleiht. Dies wird durch die rockigen Arrangements der perfekt aufeinander eingespielten Band, in der über 100 Jahre Bühnenerfahrung zusammen kommen, fest untermauert.

Steilflug: Trier ist als ehemalige nördliche Bastion des Römischen Reiches die älteste Stadt Deutschlands, und vergangenheitsbewusst ist auch Bandkopf Chris Steil. Seine gestandenen Mitmusiker und er berufen sich seit ihrer Gründung im Herbst 2011 auf klassischen Hardrock, insbesondere der 1970er, und krönen ihn mit Texten, die vielmehr in der Tradition deutscher Liedermacher von Niedecken bis Lage stehen, gleichwohl mit zeitlosem Anspruch.

 

 

Trierer Beat Rock & Blues Festival
Veranstaltungsort

Brunnenhof Trier
Simeonstiftplatz 6
54290 Trier

Veranstalter
Brunnenhof Cafe & Bar
Eintrittspreise
Beide Abende: VVK 21,50 Euro, AK 25,00 Euro
Ein Abend: VVK 12,50 Euro, AK 15,00 Euro



Nach oben