©

©

© pixabay

Operndoppelabend „Dido and Aeneas“ & „La voix humaine“

Oper / Operette / Musical

Trier, Mosel / Saar
28.06.2019, 19:30 Uhr

„Dido and Aenaes“ – Oper von Henry Purcell
„La voix humaine“ – Lyrische Tragödie von Francis Poulenc

Der Doppelabend Dido and Aeneas & La Voix humaine stellt zwei ganz verschiedene Opern gegenüber. Dabei treffen antike Mythologie und zeit-genössischer Realismus aufeinander. Gemeinsam ist ihnen, dass sie von verlassenen Frauen erzählen und wie diese mit dem Verlassen werden umgehen.
Dido, die Königin von Karthago, hat der Liebe abgeschworen. Da sucht der trojanische Held Aeneas Unterschlupf in Karthago. Obwohl sich Dido dagegen wehrt, verlieben sie sich ineinander. Doch das Glück ist nur von kurzer Dauer: Eine Zauberin und zwei Hexen greifen ein. Aeneas bricht daraufhin überstürzt auf, um in Italien ein neues Weltreich zu gründen. Dido bleibt allein zurück.
Eine Frau, die wegen seiner bevorstehenden Hochzeit von ihrem Geliebten verlassen wurde, führt mit ihm ein letztes Telefonat. Seine Stimme ist nicht zu hören; was er sagt, erschließt sich nur aus den Antworten der Frau. Nur mühsam verbirgt die Frau hinter einer gelassenen Fassade, wie verzweifelt sie um Fassung ringt. Mehrmals wird das Gespräch unterbrochen und allmählich enthüllt sich, was in der Nacht zuvor geschehen ist …
Beide Werke wurden im Abstand von 270 Jahren komponiert. Dido and Aeneas war wahrscheinlich eine Auftragsarbeit und zur Aufführung am Hof bestimmt. Schon früh gab es verschiedene Einrichtungen zu ganz unterschiedlichen Zwecken – eine Aufführung an einem Mädchenpensionat und eine konzertante Version für Freunde der „alten Musik“ waren bis zur Wende zum 19. Jahrhundert dabei. Die genauen Umstände der Entstehung und der Uraufführung sind unbekannt. Ganz anders bei La Voix humaine: Der Text wurde 1930 von Cocteau geschrieben und könnte nicht heutiger sein – statt per Telefon wird heute per WhatsApp Schluss gemacht. 1948 wurde der Text verfilmt und bereits 1958 komponierte Francis Poulenc seine Oper. Für die Uraufführung schuf Cocteau selbst das Bühnenbild und übernahm die Regie. Später beurteilte er Poulencs Komposition als die verbindliche Art, seinen Text zu deklamieren.
So ähnlich die Grundsituation beider Frauen auch ist, so unterschiedlich ist die Inszenierung. Dido and Aeneas ist große Oper im kleinen Format – mit allem, was dazu gehört: Gesang, Ballett, spektakuläre Effekte und eindrucksvolle Ausstattung. La Voix humaine dagegen wird ein Theatererlebnis der besonderen Art. Entdecken Sie Gemeinsamkeiten und Unterschiede an diesem spannenden Opernabend!
Bei dem Doppelabend kommt der beliebte Countertenor Fritz Spengler als Hexe zurück nach Trier!

PREMIERE: Sa, 18.05.2019 um 19:30 Uhr im Großen Haus des Theaters Trier
Musikalische Leitung: GMD Jochem Hochstenbach
Inszenierung: Jean-Claude Berutti
Bühne: Rudy Sabounghi
Kostüme: Katharina Heistinger
Choreographie: Roberto Scafati
Dramaturgie: Eva Bunzel, Yves Bombay
Choreinstudierung: Angela Händel
Mit: Eva Maria Amann, Matthias Bein, Blaise Rantoanina, Derek Rue, Silja Schindler, Fritz Spengler, Janja Vuletic, Réka Kristóf
Opernchor des Theaters Trier
Philharmonisches Orchester der Stadt Trier


Weitere Termine:
Sa 01.06.2019 19:30 Uhr
Di 04.06.2019 19:30 Uhr
So 16.06.2019 16:00 Uhr
Fr 28.06.2019 19:30 Uhr

 

Veranstaltungsort

Theater Trier
Am Augustinerhof
54290 Trier

0651-7183476
Fax: 0651-7181468
info(at)theater-trier.de

Veranstalter



Nach oben