Für den Neubau Hochschule Mainz 2. Bauabschnitt in Mainz wird eine künstlerische Ausgestaltung im Außenbereich ausgelobt

Der Wettbewerb wird als nichoffener Kunst am Bau Wettbewerb mit vorgeschaltetem offenem Bewerberverfahren ausgeschrieben.

Bewerbungsfrist endet am 20.11.2020

Das Land Rheinland-Pfalz, vertreten durch den Landesbetrieb Liegenschaft- und Baubetreuung, Niederlassung Mainz, lobt einen nichtoffenen Kunst am Bau-Wettbewerb mit vorgeschaltetem offenen Bewerberverfahren für den Neubau Hochschule Mainz 2. Bauabschnitt in Mainz aus. Es handelt sich hier um ein bundesweit offenes Bewerberverfahren und um eine Arbeit im Außenbereich. Es stehen Mittel in Höhe von ca. 241.000,00 € (brutto) inkl. Material und Honorar dafür zur Verfügung. Für das vorgeschaltete offene bundesweite Bewerbungsverfahren können Künstlerinnen und Künstler mit Wohnort oder Wirkungsstätte im Auslobungsbereich unter Angabe ihrer bisherigen Werke oder Projektstudien ihre Bewerbung bis zum 20.11.2020 zur Teilnahme einreichen.

Verwenden Sie bitte ausschließlich die vorgegebenen Vordrucke 1 und Vordruck 2 und reichen alle benötigten Anlagen ein. Künstlergruppen und Arbeitsgemeinschaften sind zugelassen und gelten als eine teilnehmende Person. Von einer unabhängigen Auswahlkommission wird in dem vorgeschalteten Bewerberverfahren aufgrund von Vita, künstlerische Position und eingereichten Referenzobjekten eine beschränkte Anzahl von etwa 10 Kunstschaffende zur Teilnahme am nichtoffenen Wettbewerb ausgewählt. 
Die Bekanntmachung mit Vordrucken wurde am 12.10.2020 auf: https://kunstundbau.rlp.de/de/start/ veröffentlicht.

https://kunstundbau.rlp.de/de/wettbewerbe/aktuelle-wettbewerbe/kunst_und_bau/detail/?tx_rlpkunstundbau_kunstundbau%5Bwettbewerb%5D=59&cHash=1709b8ce386bbf43458537c510f2bcb7