HAMBACHER MUSIKFEST - Klassik-Reihe

Das HAMBACHER MUSIKFEST wurde 1997 unter der künstlerischen Leitung des Mandelring Quartetts gegründet. Seither lädt das renommierte Ensemble namhafte Künstler aus dem In- und Ausland ins pfälzische Hambach an der deutschen Weinstraße ein und gestaltet zusammen mit ihnen höchst abwechslungsreiche Konzerte. Am 28. November findet unter dem Titel "Lebenslinien", im Rahmen der Klassik-Reihe, im Saalbau Neustadt ein Gesprächskonzert zum 25. Todesjahr von Berthold Goldschmidt statt.

Klassik-Reihe
Die Klassik-Reihe wurde 2010 ins Leben gerufen. Sie ergänzt im Laufe der Konzertsaison das sommerliche HAMBACHER MUSIKFEST mit vier Kammerkonzerten im Saalbau Neustadt. Das Mandelring Quartett lädt für eins dieser Konzerte ein/e GastmusikerIn ein.

Lebenslinien - 28. November, 18 Uhr - Saalbau Neustadt
Ein neues Format in der KLASSIK-REIHE: ein Gesprächs­konzert, das anlässlich des 25. Todesjahres von Berthold Goldschmidt seine Premiere hat. Die als Verfasserin der Programmtexte des HAMBACHER MUSIKFESTs bekannte Musikjournalistin Eva Blaskewitz wird ein Konzert mit Quartetten jüdischer Komponisten moderieren: Mendelssohns ergreifendes letztes Streichquartett, geschrieben im Gedenken an seine kurz vorher gestorbene Schwester Fanny, und zwei Streichquartette von Goldschmidt. Sein Streichquartett Nr. 4 widmete Berthold Goldschmidt im Jahr 1992 dem Mandelring Quartett. Die Begegnung mit diesem Komponisten in seinen letzten Lebensjahren und der Aufbau einer engen, fast innigen Beziehung war für die Musiker ein wunderbares Erlebnis, über das sich die Quartett-Mitglieder mit der Moderatorin unterhalten.

Quelle und weitere Informationen: https://hambachermusikfest.de/
und im Kulturland: https://kulturland.rlp.de