Förderbereiche

Ein wichtiger Bestandteil der „Öffentlichkeitsarbeit“ der rheinland-pfälzischen Künstlerinnen und Künstler ist die alljährlich im Herbst stattfindende Aktion „Offene Ateliers“.

Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur ist finanzieller Träger, der BBK Rheinland-Pfalz organisiert nach Neuausschreibung die Aktion.

Neben den beteiligten Kunstschaffenden erhalten wie gewohnt auch Medien, Kulturinstitutionen, Verwaltungen, Städte und Gemeinden sowie Schulen die Info-Pakete der Offenen Ateliers mit Info-Heften (Adressen aller Teilnehmer-Ateliers), Einladungsflyern und Plakaten.

Des Weiteren finden sich entsprechende Infos auf der Homepage des BBK RLP:   www.bbkrlp.de.

Seit 1993 wird im Zweijahresrhythmus die Künstlermesse "Kunst direkt" (früher Kunst und Künstler im Messestand) durchgeführt.
Die Künstlermesse soll den Kunstkauf fördern und gleichzeitig Ort der Begegnung mit rheinland-pfälzischen Künstlerinnen und Künstlern sein.

Teilnahmeberechtigt sind grundsätzlich professionelle Künstler/innen, die

  • in Rheinland-Pfalz geboren sind oder ihren Wohnsitz haben
  • eine entsprechende Ausbildung bzw. ein entsprechendes Studium haben
  • in ihrer künstlerischen Vita eine regelmäßige Tätigkeit im künstlerischen Bereich nachweisen können.

Die künstlerische Tätigkeit ist jeweils mit Fotos und/oder Katalogen zu belegen.
Ideeller Träger ist der Berufsverband Bildender Künstler, finanziell unterstützt wird die Künstlermesse durch das Kulturministerium und die Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur.

Nähere Informationen zur Künstlermesse sowie die Teilnahmebedingungen sind abzurufen unter www.kunst-direkt.rlp.de.

Das Projekt "Mentoring für Bildende Künstlerinnen" wendet sich an Rheinland-Pfälzerinnen, die als freischaffende Bildende Künstlerinnen tätig sind. Das in Wissenschaft, Unternehmen und Verwaltungen bereits bewährte Prinzip des berufsbegleitenden Erfahrungsaustauschs unter Kolleginnen und Kollegen wird auf den Bereich der freien Kunstausübung übertragen.

Erfahrene Künstlerinnen nehmen sich jüngerer Kolleginnen über einen mehr oder weniger langen Zeitraum an. Ihre Aufgaben sind dabei so vielfältig wie der Bedarf auf Seiten der Mentees: sie begleiten die ersten Schritte in die Selbstständigkeit der Künstlerin oder wichtige Veränderungen, sie knüpfen Kontakte und helfen Türen zu öffnen, geben fachlichen Rat oder emotionalen Halt.

Verantwortlicher Träger:

Kulturbüro Rheinland-Pfalz
Koblenzer Str. 38
56112 Lahnstein
Tel.: 02621 - 62 31 5-0, Fax: 02621 - 62 31 5-55
info(at)kulturbuero-rlp.de
kulturbuero-rlp.de/mentoring-projekt

Ansprechpersonen: