Nachrichten

| Museum des Monats

Mainzer Fastnachtsmuseum erhält Auszeichnung „Museum des Monats“

Das Mainzer Fastnachtsmuseum erhält vom Ministerium für Familie, Frauen, Kultur und Integration die Auszeichnung „Museum des Monats“ für den Monat Februar 2024. Kulturministerin Katharina Binz überreichte die mit 1.000 Euro dotierte Auszeichnung an die Museumsleiterin Claudia Presser und den Vorsitzenden des „Fördervereins Mainzer Fastnachtsmuseum“ Dr. Dieter Degreif.
Foto (c) MFFKI
Foto (c) MFFKI

„Die ‚Meenzer Fassenacht‘ prägt die Stadt Mainz und das Lebensgefühl der Mainzerinnen und Mainzer wie keine andere Tradition. Im Mainzer Fastnachtsmuseum wird die Faszination für das vierfarbbunte Feiern auch für Menschen erlebbar, die das närrischen Treiben in der Stadt bislang noch nicht erlebt haben. Besonders interessant zu sehen ist, welchen Einfluss der Zeitgeist auf die Fastnacht hat und wie sie sich über die Jahrzehnte entwickelt hat. Ich danke dem ‚Förderverein Mainzer Fastnachtsmuseum‘, der das Museum ehrenamtlich betreibt. Mit viel Leidenschaft und Engagement wird ein ganz wesentlicher Teil der Mainzer Stadtgeschichte einem breiten und sogar internationalen Publikum präsentiert“, sagte Kulturministerin Katharina Binz. 
Das Museum bietet Programme für verschiedene Zielgruppen an, einschließlich mehrsprachiger Ausstellungsbeschreibungen für internationale Gäste.  Das Museum und das angeschlossene Fastnachtsarchiv machen die Bedeutung der Fastnacht als Teil der regionalen Sozial- und Alltagsgeschichte deutlich. 
Das Mainzer Fastnachtsmuseum öffnete im Jahr 2004 seine Türen im umgebauten Proviant-Magazin der Festung Mainz, nachdem bereits 1914 die Idee für ein solches Museum entstanden war. Hier können Besucherinnen und Besucher das ganze Jahr über die lebhafte Welt der Mainzer Fastnacht erkunden. Die Ausstellung umfasst typische Elemente wie Narrenkappen, Kostüme, Orden, Uniformen der Mainzer Garden, „Schwellköpp" (Masken), Zugplakettchen und die traditionelle „Bütt" mit der Eule für politisch-literarische Vorträge. Das Museum beherbergt auch kostbare historische Stücke, darunter den Carneval-Almanach von 1839 und ein Narrenzepter von 1884. Raritäten wie ein Damenkleid mit dem Mainzer Wappen von 1910 und Papiervariationen von Kostümverkleidungen sind zu bewundern. Die vielfältige Sammlung umfasst zudem funkelnde Orden, Ehren- und Präsidentenketten sowie die prachtvollen Gewänder des Mainzer Prinzenpaares.

Hintergrund:
Die Auszeichnung „Museum des Monats“ hat zum Ziel, die Museumsarbeit vor allem kleiner und mittelgroßer Museen landesweit in den Fokus zu rücken. Ausgezeichnet werden Museen, die sich mit gelungenen Ausstellungsprojekten zur Orts-, Regional- oder Landesgeschichte, mit innovativen Vermittlungsideen, interessanten digitalen Angeboten, erfolgreichen Partizipationsprojekten, gelungenen Maßnahmen zur Umsetzung der Barrierefreiheit, außergewöhnlichem gesellschaftlichem Engagement, beispielhaften Projekten zum Sammlungserhalt oder zur Sammlungserschließung oder bemerkenswerten Projekten generationenübergreifenden bürgerschaftlichen Engagements hervortun. Unterstützt wird das Kulturministerium bei der Auswahl der auszeichnungswürdigen Museen vom Museumsverband Rheinland-Pfalz.  

Auf der Webseite des Museumsverbands Rheinland-Pfalz finden Sie einen Rückblick auf die bisher ausgezeichneten Museen: https://www.museumsverband-rlp.de/themen/museum-des-monats   

Teilen

Kulturveranstaltungen

Freilichtbühne Katzweiler
Freilichtbühne Katzweiler

Hier finden Sie detaillierte Informationen zu aktuellen Kulturevents aus ganz Rheinland-Pfalz.

Kultureinrichtungen

Landesmuseum Mainz
Landesmuseum Mainz

Stöbern Sie in unserem Katalog mit umfassenden Informationen zu mehr als 1.600 rheinland-pfälzischen Kultureinrichtungen.

Bonbon der Woche

Sigrun Haaser
Sigrun Haaser

Hier informieren wir Sie gerne über ein Highlight aus dem Bereich Kultur- und Events in Rheinland-Pfalz.

Einrichtung der Woche

GEDOK
GEDOK

Hier stellen wir Ihnen jede Woche eine Kultureinrichtung vor.

Logo des kEP rLP
Kulturentwicklungsplanung des Landes Rheinland-Pfalz
Jedem Kind seine Kunst
Jedem Kind seine Kunst
Kind mit Fingerfarben
Kulturelle Bildung und Teilhabe